Der Studierendenrat der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) hat Micha Neumair zum neuen Präsidenten des Vereins der Studierenden der ZHAW gewählt. Der Wirtschaftsinformatik-Student wurde an der Ratssitzung vom 25. Februar 2019 zum Nachfolger von Leandro Huber gewählt.

Rücktritt nach zwei Amtsjahren
Huber, der sein Amt nach zwei Jahren niederlegt, blickt auf eine abwechslungsreiche Amtszeit zurück. Unter seiner Führung wurde der Studierendenrat neu organisiert und die studentische Mitwirkung generell ausgebaut. In besonderer Erinnerung bleiben ausserdem die Unterstützung bei der „Rettung“ der Frackwoche im Herbst 2017 und der Besuch des Dalai Lama im September 2018.

 

Nahtloser Übergang
Der neue Präsident des VSZHAW, Micha Neumair, stammt aus dem St. Galler Rheintal und studiert Wirtschaftsinformatik an der School of Management and Law. Vor seiner Kandidatur arbeitete Neumair bereits ein Jahr lang als Leiter Events beim VSZHAW und kennt den Verein daher bestens.

Ein Hearing-Komitee aus Mitgliedern des Studierendenrats prüfte schon im Sommer 2018 die grundsätzliche Eignung von Micha Neumair für das Präsidentenamt. In den Monaten vor der Wahl wurde er anschliessend von Leandro Huber nach und nach in sein Amt eingeführt, um ab seiner Wahl das Amt sofort im vollen Umfang ausüben zu können.

Medienmitteilung